Das Bergwerk in Steinbach-Silberthal

Entdecken Sie ein Tal, besichtigen Sie zwei Minen, erforschen Sie drei Themenwege.

Mitten im Wald, ist das Silberthal von zahlreichen Eisen- und Bleiadern durchzogen. Auf drei km² befinden sich rund 200 Bergwerksbauten. Seit dem Beginn des Abbaus um 1250 bis zur endgültigen Stilllegung der Minen 1905 hat sich hier eine reiche Geschichte abgespielt. Die Mine Saint-Nicolas, die Mine Donnerloch und die Minen des Erzenbach nehmen den Besucher auf eine 1000jährige Zeitreise mit auf den Spuren der Bergbauarbeiter die Eisen und silberhaltiges Blei  abbauten. Alle drei Stätten und ihre reichen geologischen und natürlichen Besonderheiten lassen sich auf drei markierten Themenwegen  mit Hinweistafeln entdecken. Oder aber man unternimmt diese spannende Zeitreise bei einer geführten Besichtigung.

Praktische Infos

Ganzjährig

Mine Saint Nicolas : 
Besichtigung ganzjährig, samstags von 14h30 bis 17h und auf Termin.

Besichtigung im Sommer :
Samstags und Sontags um 10h, 11h, 14h, 15h oder 16h.

Freitags nach vorheriger Absprache.

Infos : Association Potasse +333 89 75 65 08 oder Turismusbüro von Thann-Cernay +333 89 75 50 35.

Clairière du Silberthal : 
Archäologische und geologische Ausstellung (Mineralien, historische Reste und Entdeckung der Geschichte der Minen). 
Geöffnet samstags von 14h30 bis 17h. 
Clairière du Silberthal - 68700 STEINBACH
+333 89 75 50 35

Preisen

Alle Besichtigungen sind gratis

Karte

Geheimtipps

Veranstaltungen