Sonnwendfeuer im Tal der Thur

Am Samstag der der Sonnwende am nähesten liegt, erleuchten Johannisfeuer das ganze Tal der Thur

Die Vorbereitungen für die Sonnwendfeste im Juni beginnen schon Monate vorher. Im Winter werden Bäume gefällt, Holz maßgerecht gesägt. Ab März beginnt dann der Aufbau des Scheiterhaufens. Eine “Fackel” wie der Scheiterhaufen auf elsässisch genannt wird zu errichten, bedarf viel Geduld, Kraft und Geschicklichkeit. Denn die Erbauer begnügen sich nicht damit Holzscheite aufzuschichten: mit Motorsägen, Handsägen, Axt und Hammer, errichten sie wahre Kunstwerke. Jede “Fackel” wird mit einer Krone aus Tannenzweigen und der blau-weiß-roten Fahne geschmückt.
Bei Einbruch der Dunkelheit, entfacht die Dorfjugend zuerst eine kleine” Fackel”, Zeichen dass das Fest bald beginnt. Erst wenn es ganz dunkel ist, wird der große Scheiterhaufen in Flammen gesetzt. Musik, Tanz und Feuerwerke sorgen für zusätzliche Stimmung.

Praktische Infos

Samstag 24. Juni 2017 im Abend

Mehr Infos : 
Office de tourisme de la Vallée de Saint-Amarin +333 89 82 13 90
Office de tourisme de Thann - Cernay +333 89 37 96 20

Preisen

Freier Zutritt

Geheimtipps

Veranstaltungen